Pflege- & Waschanleitung

Alpakawolle oder "das Vlies der Götter", wie die samtweiche Faser bereits seit der Zeit der Inkas in Südamerika genannt wird, hat unzählige tolle Eigenschaften, die die Wolle so beliebt machen. Neben der unglaublichen Weichheit ist Alpaka thermoregulierend, schwer entflammbar, für Allergiker geeignet (besitzt kaum bis kein Lanolin),sehr robust (3x reißfester als Schafwolle), langlebig, neigt kaum zu Pilling und ist zudem noch sehr pflegeleicht.

Denn die Alpakafaser MUSS NICHT GEWASCHEN werden.

Nicht waschen?? Wie geht denn das?

Alpakawolle ist schmutzabweisend und bis zu einem gewissen Grad selbstreinigend, außerdem antibakteriell und geruchsneutralisierend! Regelmäßig Auslüften ist das Waschen für Alpaka. Also die perfekten Eigenschaften für Bekleidung und Bettwaren.

Was du bei der Pflege oder bei einem Malheur dennoch beachten musst, erfährst du im Folgenden.

Die richtige Pflege

Auslüften

Häufiges Waschen ist bei Alpakawollprodukten nicht nur nicht notwendig, sondern schadet auch, denn bei jedem Waschgang wird die wertvolle Faser leicht beschädigt und verliert somit nach häufigem Waschen mit der Zeit die funktionale Wirkung. Jedoch solltest du dein Wollprodukt nach dem Tragen/Benutzen regelmäßig an der frischen Luft auslüften (zum Beispiel über Nacht - bitte nicht in der prallen Sonne). Durch das Lüften in den Abendstunden gewinnt die Faser wieder ihre natürliche Feuchtigkeit, was sie widerstandsfähiger macht. Ausgetrocknete Fasern können brüchig werden.

Außerdem enthält Alpakawolle Eiweißmoleküle in den einzelnen Fasern, welche dafür sorgen, dass Schweiß und andere Gerüche neutralisiert werden.

Schmutz Ausklopfen

Sollte bei Bekleidung oder Decken trotzdem mal ein Fleck entstanden sein, solltest du den Schmutz erstmal trocknen lassen. Anschließend kannst du die groben Schmutzpartikel einfach sanft herausklopfen und wenn notwendig mit einer weichen (Woll)-Bürste vorsichtig ausbürsten. Durch die glatte Oberfläche der einzelnen Alpaka-Haare haftet Schmutz kaum und fällt idR einfach ab.

ACHTUNG! Bei unseren Kuscheldecken sowie Kuschelschals kann durch das Ausbürsten Fasern in der Oberfläche gelockert werden - hier lieber nur ausklopfen oder besonders vorsichtig bürsten.

Handwäsche

Strickware neigt (nur zu Beginn) manchmal dazu zu Fusseln. Schwenke dein neues Alpakawollprodukt mit geringer Bewegung in kaltem bis max. handwarmem Wasser, so legen sich die Fasern an und du kannst stärkeres Fusseln am Beginn vermeiden.

Bei hartnäckiger Verschmutzung kann trotz Lüfen und Ausklopfen auch mal "richtiges" Waschen notwendig werden.

Wasche dein verschmutztes Alpaka-Stück einzeln in einer Schüssel oder dem sauberen Waschbecken in kaltem bis max. lauwarmem Wasser. Bitte nur mit leichten Bewegungen hin uns her schwenken und nicht reiben!

Als Waschmittel nutzt du idealerweise einfach 1-2 Tropfen eines (Bio-)Shampoo für normales Haar (ohne Coloration!). Drücke anschließend sanft das Wasser aus den Fasern (nicht wringen) - am besten wickelst du dein Wollprodukt in ein großes Handtuch und drückst vorsichtig entlang der Rolle. Danach das feuchte Stück sanft zurecht "ziehen" und flach liegend im Schatten trocknen lassen.

Moderne Öko-Waschmaschinen mit einer Wollwippe können die Handwäsche ersetzen (max. 30 Grad, besser Kaltwäsche - ohne Schleudern).

Wollwaschgang

Im Idealfall wird ein Alpaka-Gestrick lediglich von Hand oder in einer Maschine mit Wollwippe gewaschen (siehe Punkt HANDWÄSCHE oberhalb).

Dennoch können die meisten Alpakawollprodukte auch in herkömmlichen Waschmaschinen mit einem Wollwaschgang gewaschen werden.

Dazu gibst du das zu waschende Stück am besten in ein Waschnetz und stellst den Wollwaschgang am besten mit Kaltwasser (oder max. 30 Grad) ein und stellst Schleudern aus (oder max. 600 Umdrehungen).

Nach dem Waschen trocknest du dein Wollprodukt wie beim Punkt HANDWÄSCHE oberhalb beschrieben.

Jeder noch so gut gemeinte Wollwaschgang bringt gar nichts, wenn das falsche Waschmittel gewählt wird. Idealerweise nutzt du ein spezielles (Öko-)Waschmittel für Alpakafasern oder ein Wollwaschmittel ohne rückfettende Eigenschaft.

WAS DU NICHT MACHEN DARFST!

Alpakawolle DARF NICHT

- im Trockner getrocknet werden

- in der prallen Sonne getrocknet werden

- hängend getrocknet werden

- gebügelt werden

- in der Waschmaschine mit gewaschen werden ohne Wollwaschgang

- nicht stärker als mit 600 Umdrehungen geschleudert werden
 

ACHTUNG VOR MOTTEN!

Nicht nur wir Menschen lieben die wertvolle Alpakafaser - auch Motten lieben die weiche Wolle. Wenn du dein Wollprodukt regelmäßig in Benutzung hast, brauchst du keine besonderen Vorkehrungen treffen. Bei längerer Lagerung empfiehlt es sich, die Alpaka-Gestricke nach Saison zu waschen. Trocken gelagert und idealerweise in Plastiktüten luftdicht verpackt mit Zedernholz oder Lavendel sollten die Waren vor den unliebsamen Insekten geschützt sein.